Haben Sie jemals einen Golfschläger im Zorn zerbrochen?

Vielleicht war eines der besten Gefühle, die ich je hatte, als ich meinen Golfschläger in zwei Hälften zerbrochen habe. Ist das schlimm?

Vor einigen Jahren hackte ich mich durch die hinteren 9 eines lokalen Golfplatzes. Ich hatte die meiste Zeit der Runde mit meinem Putter zu kämpfen und als ich am 16. abschlug, beschloss der Rest meines Teams, ohne mich zum 19 vorzugehen.

Wie auch immer, nach Flugzeugen, Zügen und Autos, um zum Grün zu gelangen, machte ich prompt einen 5-Putt. Es endete damit, dass ich einen 12er machte.

Ohne auch nur zu denken, brach ich meinen Putter sofort quer über mein Knie entzwei. Ein paar Sekunden später war ich von Reue zerfressen. Aber für diesen flüchtigen Moment, in dem ich gerade dabei war, den Schläger zu zerbrechen, fühlte ich mich gestärkt. Kennen Sie diesen einen Moment auf dem Golfplatz, der Sie immer wieder zurückkommen lässt? Sie könnten die ganze Runde über miserabel spielen und dann treffen Sie diesen einen Schlag, der Sie dazu inspiriert, in der nächsten Woche wieder zu spielen? Nun, mein Moment der Inspiration, wieder zu spielen, kam dadurch, dass ich meinen Putter am Knie zerbrach.

Nicht lange danach war ich bei einem PGA-Tour-Event und beobachtete einen Profi (ich habe vergessen, wer es war), der sich ebenfalls seinen Putter quer über das Knie brach, nachdem er am 18. geputtet hatte (es war klug von ihm, es am letzten Loch zu tun... ich musste den Rest des Weges mit meinem 3er Holz putten). Wie auch immer, ich erinnere mich, dass dieser Profi den kaputten Putter unter großem Jubel der Zuschauer hochhielt. Und da wurde es mir klar - vielleicht sollte ich nicht bereuen, was ich getan habe?

Seitdem habe ich keinen Schläger mehr absichtlich zerbrochen, und eigentlich habe ich auch niemanden mehr gesehen, der einen gebrochen hat. Aber ich glaube nicht, dass ich sagen kann, dass ich nie wieder einen brechen werde - wenn ich eine "dieser" Runden habe, könnte das genau die Medizin sein, die ich brauche, um so schnell wie möglich wieder da rauszukommen.